Meine Filiale

Invisible

Arno Strobel, Ursula Poznanski

(19)
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 29.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 20.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Du bist so wütend auf ihn. Du hasst diesen Menschen mehr als alles auf der Welt - obwohl du ihn gar nicht kennst. Und dann schlägst du zu ...

Eine Serie von grauenvollen Morden gibt den Hamburger Kriminalkommissaren Nina Salomon und Daniel Buchholz Rätsel auf: Einem Patienten wird während einer OP ins Herz gestochen, ein Mann totgeschlagen, ein anderer niedergemetzelt ... Die Täter sind schnell gefasst. Nur ihre Motive sind völlig unbegreiflich, denn keiner von ihnen hat sein Opfer gekannt. Das einzige, was sie verbindet: Die unermessliche Wut auf das Opfer. Und dass sie nicht wussten, was über sie kam.
Kann es sein, dass sie manipuliert wurden? Aber von wem und vor allem: wie?
Was Salomon und Buchholz schliesslich aufdecken, wirft ein ganz neues Licht auf die Dinge, die unser Leben so bequem machen ...

Rasend spannend.

Ursula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren. Sie war als Journalistin für medizinische Zeitschriften tätig. Nach dem fulminanten Erfolg ihrer Jugendbücher "Erebos" und "Saeculum" landete sie bereits mit ihrem ersten Thriller "Fünf" auf den Bestsellerlisten. Bei Wunderlich folgten "Blinde Vögel", "Stimmen" und "Schatten"; gemeinsam mit Arno Strobel "Fremd" und "Anonym". Inzwischen widmet sich Ursula Poznanski ganz dem Schreiben. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783644200333
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 1372 KB
Verkaufsrang 4747

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
13
4
2
0
0

Fight Club Hamburg
von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2018

Der erste Fall hat mich zwar emotional MEHR geschockt, aber es ist schon erschreckend, wie viel wir preisgeben, das gegen uns verwendet werden kann - ein sehr "doppel-moraliger" Fall, der das Team Buchholz fast spaltet... Interessante Denkansätze, neue Informationen über die Protagonisten und eine unterschwellige Wut treiben de... Der erste Fall hat mich zwar emotional MEHR geschockt, aber es ist schon erschreckend, wie viel wir preisgeben, das gegen uns verwendet werden kann - ein sehr "doppel-moraliger" Fall, der das Team Buchholz fast spaltet... Interessante Denkansätze, neue Informationen über die Protagonisten und eine unterschwellige Wut treiben den Leser weiter, weiter... Ich freue mich schon auf Fall 3!

Wie ermittelt man in einem Mordfall, wenn es nichts zu ermitteln gibt?
von einer Kundin/einem Kunden am 28.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine ungewöhnliche Mordserie ereignet sich: die Täter sind von vornherein bekannt. Was fehlt, sind die Motive. Denn keiner der Mörder kannte sein Opfer besonders gut... Ein superspannender, innovativer Thriller von zwei Meistern ihres Fachs. Zwischenzeitlich scheint der Fall unlösbar, doch dann findet er schlüssig und stringent... Eine ungewöhnliche Mordserie ereignet sich: die Täter sind von vornherein bekannt. Was fehlt, sind die Motive. Denn keiner der Mörder kannte sein Opfer besonders gut... Ein superspannender, innovativer Thriller von zwei Meistern ihres Fachs. Zwischenzeitlich scheint der Fall unlösbar, doch dann findet er schlüssig und stringent ein Ende, mit dem ich nicht gerechnet hatte. Besondere Empfehlung für alle, die es nicht gern blutig haben, aber auf Spanung nicht verzichten möchten!

Suchtfaktor
von einer Kundin/einem Kunden aus Wallenhorst am 16.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses ist der zweite Krimi, den ich von diesem Autorenduo lese. Dieser Krimi oder besser gesagt Thriller war enorm spannend und fesselnd. Es fiel mir schwer, dass Buch überhaupt zur Seite zu legen. 1a Leseempfehlung


  • Artikelbild-0