Warenkorb
 

Die kürzeste Geschichte Deutschlands


Auf 250 Seiten einmal durch 2000 Jahre deutscher Geschichte: Überzeugend und souverän führt James Hawes von den alten Römern bis in die Gegenwart. Eine grosse Tour durch die Jahrhunderte, die in einer leidenschaftlichen Hommage an die Bundesrepublik endet.

Der Sieg gegen die Römer im Teutoburger Wald, die barbarische Grausamkeit des Dreissigjährigen Kriegs, der Aufstieg des militaristischen Preussens im 18. Jahrhundert — wie Blitzlichter scheinen diese historischen Ereignisse in James Hawes’ fulminantem Parforceritt durch die deutsche Geschichte auf. Die alles beherrschende Frage, die sich wie ein roter Faden durch die Seiten zieht: Gehört das Herzstück Europas zum Westen oder zum Osten? Für Hawes ist klar, dass dieses Land zum Westen zählt. Die Bundesrepublik, so wie wir sie kennen, sieht er in der Tradition des wahren, historischen Deutschlands, dem Staatshörigkeit, puritanischer Eifer und narben gesichtiger Militarismus stets fremd waren. Hawes ist sich sicher: Deutschland ist heute »Europas grösste Hoffnung«.

Rezension
"Die kürzeste Geschichte Deutschlands" lenkt den Blick auf historische Tatbestände, die sonst unter Bergen von Rhetorik zur deutschen Einheit verschüttet sind.", Deutschlandfunk "Andruck", Winfried Dolderer, 13.05.2018
Portrait
Hawes,
James Hawes, geboren 1960 in der englischen Grafschaft Wiltshire, ist passionierter Schriftsteller und Universitätsdozent für kreatives Schreiben in Oxford. Der promovierte Germanist verfasste zahlreiche Romane und Drehbücher, auf Deutsch liegen von ihm vor Ein weisser Mercedes mit Heckflossen und Ranziges Aluminium.

Pauli,
Stephan Pauli übersetzt Sachbücher aus dem Englischen und Spanischen, u.a. von Adam Alter, Ben Schott und Amy Stewart.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 11.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-549-07640-8
Verlag Propyläen
Maße (L/B/H) 19.5/12.6/3.3 cm
Gewicht 389 g
Originaltitel The Shortest History of Germany
Auflage 5. Auflage
Übersetzer Stephan Pauli
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Erfrischend geschriebene Erklärung, warum es zwei Deutschlands geben sollte
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 10.07.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sehr erfrischend geschrieben, mit einer mir neuen Perspektive auf die zwei Deutschlands. Als Deutscher ist mir diese Teilung instinktiv schon immer klar gewesen, Hawes liefert hier eine spannende Betrachtung der historischen Kontinuität dieser seit den Römern mit Ausnahme von 80 Jahren bestehenden sprachlichen, geographischen, k... Sehr erfrischend geschrieben, mit einer mir neuen Perspektive auf die zwei Deutschlands. Als Deutscher ist mir diese Teilung instinktiv schon immer klar gewesen, Hawes liefert hier eine spannende Betrachtung der historischen Kontinuität dieser seit den Römern mit Ausnahme von 80 Jahren bestehenden sprachlichen, geographischen, konfessionellen und psychologisch-mentalen Teilung. Absolute Leseempfehlung!

Ich bin etwas unentschlossen...
von einer Kundin/einem Kunden am 21.08.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zunächst handelt es sich um eine durchaus gelungene und erfrischend kurze Zusammenstellung der wichtigsten Eckpfeiler und Entwicklungen der Deutschen Geschichte. Ob die Gewichtung und Auswahl gelungen ist, darüber lässt sich streiten. Was mir allerdings wirklich etwas aufstieß, ist die manchmal etwas zu stark betonte britisch bz... Zunächst handelt es sich um eine durchaus gelungene und erfrischend kurze Zusammenstellung der wichtigsten Eckpfeiler und Entwicklungen der Deutschen Geschichte. Ob die Gewichtung und Auswahl gelungen ist, darüber lässt sich streiten. Was mir allerdings wirklich etwas aufstieß, ist die manchmal etwas zu stark betonte britisch bzw. amerikanische Perspektive, die arrogant und herablassend gegenüber "den Deutschen" wirkt.