Warenkorb
 

Der Bonbonpalast

Weitere Formate

Mitten in einem belebten Viertel Istanbuls steht der Bonbonpalast - anders als der Name es vermuten lässt, handelt es sich hierbei um ein heruntergekommenes Mietsgebäude. Mit ihren unterschiedlichen Anschauungen und Lebensweisen spiegeln die Hausbewohner das wahre Istanbul wider: Sie sind traditionell und modern, alt und jung, angepasst und skurril. Herzstück des Hauses ist der Frisiersalon im Erdgeschoss, wo die Geschichten der Bewohner zusammenlaufen und von dort ihren Weg wieder zurück in die Wohnungen finden. Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft, alles fliesst in diesem Roman zusammen, und die Figuren sind so lebendig und allgegenwärtig wie der eigenwillige Geruch des Hauses, dessen Quelle am Ende an unerwarteter Stelle gefunden wird. Ein bunter und origineller Roman als Liebeserklärung an die vielen Facetten Istanbuls.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 16.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-0369-5977-1
Verlag Kein + Aber
Maße (L/B/H) 18.5/11.6/4 cm
Gewicht 503 g
Originaltitel Bit Palas
Auflage 1. Auflage, neue Ausgabe
Übersetzer Eric Czotscher
Verkaufsrang 7715
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Langatmig, trotzdem meisterhaft gelungen und lesenswert
von Yasmin am 10.06.2018

Eigentlich bin ich ein grosser Shafak-Fan, deswegen hatte ich mich sehr auf den Bonbonpalast und seine Bewohner gefreut. Worum geht es? Das Buch erzählt in regelmässigen Sprüngen über die Geschichten der einzelnen Bewohner, ihre zeitweisen Überschneidungen und das Hauptthema, das alle verbindet: der Gestank im Haus. Wie hat es... Eigentlich bin ich ein grosser Shafak-Fan, deswegen hatte ich mich sehr auf den Bonbonpalast und seine Bewohner gefreut. Worum geht es? Das Buch erzählt in regelmässigen Sprüngen über die Geschichten der einzelnen Bewohner, ihre zeitweisen Überschneidungen und das Hauptthema, das alle verbindet: der Gestank im Haus. Wie hat es mir gefallen? Mir hat leider der rote Faden gefehlt. Der Gestank, der von Anfang an vom Müll vor dem Haus auszugehen scheint, hat letztendlich doch eine andere Quelle, die Anfang und Ende der Erzählung dann einen Sinn gibt. Die Erzählung über die einzelnen Bewohner gelingt wie gewohnt meisterhaft. Mir persönlich waren die Erläuterungen teilweise zu detailliert, die Aufzählungen zu lang, die Spannung baute sich durch diese Langatmigkeit immer wieder ab, um später wieder aufgebaut zu werden. Besonders gefallen hat mir, dass es Shafak gelingt, trotz der vielen Charaktere und häufigen Sprünge jede Geschichte auf eine Weise zu formulieren, dass man allen folgen kann und immer wieder einsteigen kann, egal wie viele Geschichten wieder dazwischen geschoben wurden. Das ist in meinen Augen eine wahre Kunst, die mich absolut begeistert hat. Wer sollte dieses Buch lesen? Wer keine grosse Spannung sucht, sich gerne in eine Welt verschiedenster Charaktere begibt, wer die ausführliche Erläuterung von Schauplätzen und Persönlichkeiten geniesst, der ist mit diesem Buch bestens bedient.