Warenkorb
 

Louis oder Der Ritt auf der Schildkröte

Roman

Weitere Formate

Taschenbuch
gebundene Ausgabe

Das fabelhafte Debüt von Michael Hugentobler

Als Hans Roth wurde er 1849 in einem Bergdorf geboren, als Louis de Montesanto – Weltreisender, Bestsellerautor und Hochstapler – stirbt er 1921 in London. 13-jährig floh er in die Welt: Mit einer Schauspielerin wohnte er in Paris, in London wurde er zum Butler, mit einem Gouverneur schiffte er sich nach Perth ein. Er verliebte sich bei den Aborigines, jagte Warane, heiratete in Sydney und zog mit einem Wanderzirkus durchs Land. Zurück in London dichtete er seinem erstaunlichen Leben noch so einiges hinzu. Michael Hugentobler erzählt das Leben eines wagemutigen Exzentrikers, der stets darauf bedacht war, frei und unabhängig zu bleiben in der grossen weiten Welt.

Rezension
"Das fabelhafte Debüt von Michael Hugentobler."
Ewelina Cender-Korpak, cityguide-rhein-neckar.de 04.03.2018
Portrait
Michael Hugentobler wurde 1975 in Zürich geboren. Nach dem Abschluss der Schule in Amerika und in der Schweiz arbeitete er zunächst als Postbote und ging auf eine 13 Jahre währende Weltreise. Heute arbeitet er als freischaffender Journalist für verschiedene Zeitungen und Magazine, etwa ›Neue Zürcher Zeitung‹, ›Die Zeit‹, ›Tages-Anzeiger‹ und ›Das Magazin‹. Er lebt mit seiner Familie in Aarau in der Schweiz. ›Louis oder Der Ritt auf der Schildkröte‹ ist sein erster Roman.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 09.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-28152-2
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21.3/14.1/2.5 cm
Gewicht 368 g
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Eine Geschichte, in der sich die Banalität der Wirklichkeit mit der Phantasie vermischte.
von Miri am 13.09.2019
Bewertet: Taschenbuch

Ich liebe Geschichten mit historischem Hintergrund und realen Vorbildern. Dieser kurze Roman basiert auf dem Leben von Louis de Rougement. (19/20 Jhd.) Zugegeben, ich wusste nicht, wer das sein sollte, umso größeren Bildungswert hat diese Geschichte für mich. Louis wird mit modernem Robinson Crusoe verglichen, allerdings stehen ... Ich liebe Geschichten mit historischem Hintergrund und realen Vorbildern. Dieser kurze Roman basiert auf dem Leben von Louis de Rougement. (19/20 Jhd.) Zugegeben, ich wusste nicht, wer das sein sollte, umso größeren Bildungswert hat diese Geschichte für mich. Louis wird mit modernem Robinson Crusoe verglichen, allerdings stehen hier nicht die Abenteuer im Vordergrund (schade), sondern die Person Louis selbst, mit der ich meine Schwierigkeiten hatte. Sympathisch kommt er auf gar keinem Fall rüber, eher geistesgestört, labil, auch wenn seine Lebensphilosophie durchaus etwas Wahrhaftiges und Sympathisches an sich hatte (Materielles war ihm völlig egal, innere Freiheit lebensnotwendig). Ich kam einfach in diese Geschichte nie so richtig rein, war froh, dass sie relativ schnell ausgelesen war...Erzählerisch schlicht und klar, also eigentlich habe ich kaum etwas am Stil auszusetzen. Auf jeden Fall bereue ich es nicht, dieser Geschichte meine Lesezeit gewidmet zu haben, hat Einiges zu bieten und findet sicher einige begeisterte Leser. Für mich war es eher mittelmäßiges Vergnügen.

Ein Buch zum zweimal lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.04.2018

Dieser Roman ist keine leichte Unterhaltungslektüre. Es ist eine vielschichtige, tiefgründige, raffiniert erzählte Geschichte, ein Meisterwerk gespickt mit kühler Situationskomik in tragischen Alltagssituationen. Der verdichtete Schreibstil von Michael Hugentobler zwingt einen zum langsam lesen, innehalten. Somit wird die... Dieser Roman ist keine leichte Unterhaltungslektüre. Es ist eine vielschichtige, tiefgründige, raffiniert erzählte Geschichte, ein Meisterwerk gespickt mit kühler Situationskomik in tragischen Alltagssituationen. Der verdichtete Schreibstil von Michael Hugentobler zwingt einen zum langsam lesen, innehalten. Somit wird die Tür in die fabelhafte Welt des Louis geöffnet. Die Welt voller Farben, Klänge, Düfte und einem kleinen Kauz, der darin versucht, seinen Platz zu finden. Der Roman ist voller grosser Themen. Wo ist die Grenze oder wo liegt der Unterschied zwischen Träumer und Lügner? Welchen Preis ist man für die eigene Freiheit bereit zu zahlen? Emotionale Überlebensstrategie, Pole Reichtum und Armut, Rassismus, Stille, der Wert der Kunst, der Phantasie, Liebe, Medialer Aufstieg, Mediale Vernichtung einer Person und nicht zu Letzt die Suche nach Frieden mit sich selber. Wunderbar!