Meine Filiale

The Promised Neverland 3

Ein emotionales Mystery-Horror-Spektakel!

The Promised Neverland Band 3

Kaiu Shirai, Posuka Demizu

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Beschreibung


Don und Gilda trauen Emma nicht mehr. Gleichzeitig ist Schwester Krone den Freunden ganz dicht auf den Fersen! Und zu allem Übel ergreift Mama Isabella dann auch noch eine alles entscheidende Massnahme…

Kurz vor ihrer Flucht ändert sich für Emma und ihre Freunde auf einmal alles!!

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 31.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-73916-2
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 18.1/12.6/1.7 cm
Gewicht 173 g
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Auflage 3. Auflage
Illustrator Posuka Demizu
Übersetzer Luise Steggewentz
Verkaufsrang 26377

Weitere Bände von The Promised Neverland

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Soooooo guuuuuuut!!!!!!!!!!!
von Angel1607 aus Peisching am 18.05.2020

Worum gehts? Don und Gilda trauen Emma nicht mehr. Gleichzeitig ist Schwester Krone den Freunden ganz dicht auf den Fersen! Und zu allem Übel ergreift Mama Isabella dann auch noch eine alles entscheidende Maßnahme… Kurz vor ihrer Flucht ändert sich für Emma und ihre Freunde auf einmal alles!! (Quelle: Carlsen Manga) Wie ... Worum gehts? Don und Gilda trauen Emma nicht mehr. Gleichzeitig ist Schwester Krone den Freunden ganz dicht auf den Fersen! Und zu allem Übel ergreift Mama Isabella dann auch noch eine alles entscheidende Maßnahme… Kurz vor ihrer Flucht ändert sich für Emma und ihre Freunde auf einmal alles!! (Quelle: Carlsen Manga) Wie ergings mir? Ich habe vor kurzem begonnen, die Reihe nochmal zu lesen. Aus dem ganz einfachen Grund, weil ich einiges nicht mehr wusste und sowieso Band 2 damals nicht fertig gelesen hatte. Und jetzt muss ich sagen, dass ich es bereue, dass ich es damals nicht gleich weitergelesen habe. Soooo spannend!!!!!! Der letzte Band endete damit, dass Don und Gilda von Mama den Schlüssel gestohlen hatten um in das geheimnisvolle Zimmer zu sehen und ich muss sagen, da ist mir das Herz kurzzeitig stehen geblieben und ich war beim Start des dritten Bandes bereits der Überzeugung, dass diese Aktion nach hinten losgehen würde. Sollte ich recht behalten? Würde Mama sie entdecken? In der Zwischenzeit bereiten Emma, Ray und Norman alles für die Besichtigung vor. Der Plan klang wirklich gut, aber sollte er auch wirklich so gut funktionieren? Immerhin war die neue Schwester Krone ihnen dicht auf den Fersen und man weiß bis jetzt noch nicht so recht, was man von ihr halten soll. Ist sie wirklich ein ernst zunehmender Gegner? Oder ist alles nur heiße Luft? Aber am meisten fasziniert mich immer wieder Mama Isabella. Sie hat diese einzigartige Ruhe und Gelassenheit, bei der mir immer wieder die Gänsehaut aufläuft. Man weiß nicht, wieviel Gefahr wirklich von ihr ausgeht und was sie im Schilde führt. Auch wenn Ray augenscheinlich auf der Seite unserer Freunde steht und gegen Mama arbeitet, kann man nie wissen, ob sie es nicht schon längst weiß und einen grausamen Plan schmiedet, der alles ändern könnte! Mir persönlich hat es ja ein bisschen das Herz gebrochen, dass sich Ray als der Maulwurf entpuppt hat, weil er irgendwie mein Favorit ist. Zusammenfassend kann ich mit Überzeugung sagen, dass die Reihe mich bis jetzt wirklich durchwegs überzeugte. Jeder Band brachte mir Gänsehaut und Spannung. Langweile ist ein Fremdwort! Empfehlung auf ganzer Linie!!! Auch, dass jeder Band mit einem Cliffhanger endet, macht es noch genialer und ich hoffe wirklich, dass die Reihe das Niveau weiter halten kann. Ich lasse mich gerne überraschen und hoffe das Beste!!!

Bleibt erstklassig
von einer Kundin/einem Kunden am 09.06.2019

Wird "The Promised Neverland" von Band zu Band besser? Nein, ich vermute, das ist das falsche Adjektiv, denn bisher ist die Qualität gleichbleibend fantastisch. Was zunimmt sind die Komplexitäten. Waren es über weite Strecken des ersten Bandes in erster Linie Mama, Emma, Norman und Ray, die eine Agenda verfolgten, sind inzwische... Wird "The Promised Neverland" von Band zu Band besser? Nein, ich vermute, das ist das falsche Adjektiv, denn bisher ist die Qualität gleichbleibend fantastisch. Was zunimmt sind die Komplexitäten. Waren es über weite Strecken des ersten Bandes in erster Linie Mama, Emma, Norman und Ray, die eine Agenda verfolgten, sind inzwischen auch Gilda, Don und Schwester Krone handlungsstarke Figuren - besonders letztere offenbart hier mehr Profil als zuvor. Beeindruckend ist dabei auch, dass obwohl die fünf Kinder ums Überleben kämpfen, sie nicht eine homogene Gruppe sind, sndern jede einzelne Figur individuell behandelt wird. Ebenfalls herausragend: Die Bildkompositionen. Häufig wird mit einer Collagentechnik gearbeitet, um inhaltliche Verknüpfungen herzustellen. Die Bedrohung der Monster etwa schafft es, mit Hilfe von Tentakeln immer wieder präsent zu sein. Auch werden manchmal schon geschehene Ereignisse rekapituliert, aber visuell auch rekontextualisiert. Ich kam bisher noch an keiner Thriller-Reihe vorbei, die mich so sehr mitgerissen hätte wie "The Promised Neverland".


  • Artikelbild-0