Warenkorb
 

Profitieren Sie im Juli von 5-fach Meilen auf Bücher & eBooks!*

Shatter Me

Shatter Me Band 1

I'm envious. I couldn't put it down." (Lauren Kate, New York Times bestselling author of Fallen) Tahereh Mafi is the New York Times bestselling author of the Shatter Me series which has been published in over 30 languages around the world.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 328
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 05.04.2018
Sprache Englisch
ISBN 978-1-4052-9175-0
Verlag Egmont UK Limited
Maße (L/B/H) 19.8/12.8/2.5 cm
Gewicht 233 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 16.90
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Shatter Me

  • Band 1

    89642081
    Shatter Me
    von Tahereh Mafi
    (2)
    Buch
    Fr.16.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    89637770
    Unravel Me
    von Tahereh Mafi
    Buch
    Fr.16.90
  • Band 3

    89633533
    Ignite Me
    von Tahereh Mafi
    (5)
    Buch
    Fr.16.90
  • Band 4

    88532574
    Restore Me
    von Tahereh Mafi
    (1)
    Buch
    Fr.16.90
  • Band 5

    139544501
    Defy Me
    von Tahereh Mafi
    (1)
    Buch
    Fr.16.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
1

Das schlechteste Buch, was ich je gelesen habe
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwelm am 02.04.2019

Kurzfassung: - Mafi's Schreibstil ist nicht zu ertragen. Sie versucht so extrem poetisch zu schreiben und vernachlässigt dabei die Story. (Neun Zeilen, um mir im Poesiestil mitzuteilen, dass es regnet? Nein, danke) - Storyline ergibt wenig Sinn; sie hat besondere (gefährliche) Kräfte, aber nebenbei wird die Welt reformiert. M... Kurzfassung: - Mafi's Schreibstil ist nicht zu ertragen. Sie versucht so extrem poetisch zu schreiben und vernachlässigt dabei die Story. (Neun Zeilen, um mir im Poesiestil mitzuteilen, dass es regnet? Nein, danke) - Storyline ergibt wenig Sinn; sie hat besondere (gefährliche) Kräfte, aber nebenbei wird die Welt reformiert. Man kriegt kaum, praktisch keine Informationen über einer dieser Dinge. Wie viele Bücher der Reihe soll ich lesen, damit ich auch nur ansatzweise etwas darüber erfahre? - Dieses Buch ist ein Romantik Buch mit (schlechten) Dystopie-Elementen, kein "reines" Dystopie-Buch. - Hauptcharakterin versinkt durchgehend in Selbstmitleid und wartet auf ihren Tod, was sie extrem langweilig macht. Ich verstehe, dass sie bestimmt nicht gut gelaunt ist, wenn man solche Kräfte hat, aber ihren Charakter durchgehend die Mitleidsschiene fahren zu lassen, macht es auch nicht besser. - Lovestory in diesem Buch ist schrecklich; die beiden sind gefühlt innerhalb von 3 Kapiteln zusammen - Der "Bösewicht" der Story hatte einige Male durchgehend Potential; man wurde wütend bei seinen Taten, was ja gut ist. Aber dann sagte oder machte er etwas (meistens auf der romantischen Schiene), dass überhaupt nicht mit seinem Charakter übereinstimmte und das ruiniert wieder alles. Das Buch ist einfach nur schrecklich geschrieben, ich würde dem Buch - wenn ich könnte - noch nicht mal einen Stern geben. Ich sollte eine Medaille dafür kriegen, dass ich das überhaupt zu Ende gelesen habe.

(nicht) berühren!
von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2018

„Shatter me“ ist der erste Teil einer Buchreihe von Tahereh Mafi und hat mir persönlich sehr sehr gut gefallen. In einer Welt, wo die Natur fast vollkommen von Menschen zerstört, und die politischen Strukturen von einer einzigen Gruppierung beherrscht werden, lernen wir als LeserIn die 17 jährige Juliette unter deprimierenden Um... „Shatter me“ ist der erste Teil einer Buchreihe von Tahereh Mafi und hat mir persönlich sehr sehr gut gefallen. In einer Welt, wo die Natur fast vollkommen von Menschen zerstört, und die politischen Strukturen von einer einzigen Gruppierung beherrscht werden, lernen wir als LeserIn die 17 jährige Juliette unter deprimierenden Umständen kennen. Die junge Frau hatte seit 264 Tagen keinen Kontakt mehr zur Außenwelt oder zu einer anderen Person und die auferlegte Einzelhaft ist für sie kaum zu ertragen. Juliettes besondere Gabe, dass sie allein durch bloße Berührung einen anderen Menschen töten kann, wurde ihr zum Verhängnis. Selbstvorwürfe und Schuldzuweisungen lassen Juliette fast zerbrechen…. Bis sie erkennt, dass eine Schwäche, manchmal zu einer Stärke werden kann. Der erste Teil „Shatter me“ überzeugt durch einen tollen und interessanten Schreibstil. Die Geschichte selbst, ist eine gelungene Mischung aus Dystopie, X-Man und Romance. Auch der Spannungsbogen überzeugt, da es (zumindest für mich persönlich) keine langweiligen Passagen gegeben hat. Mein Fazit: toller erster Band, der Freude auf die kommenden Teile macht.