Warenkorb
 

In den Fängen des Löwen

Thriller

Zack Herry

Zack Herry macht erneut Jagd auf einen Mörder. In einem alten Fabrikschornstein in Stockholm wurde die Leiche eines elfjährigen Jungen gefunden. Weder Zack noch sein Team können sich erklären, wie sie dorthin geraten ist. Bis es einen ersten Hinweis gibt: Ismail ist vor wenigen Tagen aus einem Asylbewerberheim geflohen. Aber danach löst sich seine Spur in Nichts auf ...

Der letzte Fall hat bei Zack Spuren hinterlassen. Wochenlang sass er am Krankenbett seines besten Freundes Abdula, bis dieser schliesslich aus dem Koma erwachte. Doch zum Grübeln bleibt keine Zeit, denn sein Job verlangt erneut seine ganze Konzentration. Auf einem alten Fabrikgelände in Stockholm wurde die Leiche eines elfjährigen Jungen entdeckt. Festgebunden auf einem Schornstein in grausigen Höhen. Niemand kann sich erklären, wie das Kind dorthin gekommen ist, doch dann spüren Zack und seine Partnerin Deniz einen wichtigen Zeugen auf. Ein alter Mann hat beobachtet, wie Ismail aus dem Asylbewerberheim geflohen ist, in dem er untergebracht war. Die Spur führt zu einem Mann namens Lejonet, der Löwe, der unter falscher Identität in Schweden lebt. Deniz und Zack sind sich sicher, dass er an der Entführung mehrerer Kinder beteiligt ist, doch als sie bei seiner Wohnung ankommen, eröffnet jemand das Feuer auf die Polizisten. Die Jagd hat begonnen.

»Eine explosive Mischung aus actiongeladener Hochspannung und Schwedenkrimi«
Börsenblatt

»Der skandinavische Thriller hat einen neuen Helden: Zack Herry. Ein cooler Mix aus Lisbeth Salander und Harry Hole.«
Le Monde, Frankreich
Portrait
Mons Kallentoft, geboren 1968 in Linköping, ist Autor der weltweit erfolgreichen schwedischen Krimiserie um Malin Fors, seine Bücher wurden in sechsundzwanzig Sprachen übersetzt, eine Verfilmung ist in Arbeit.

Markus Lutteman, geboren 1973, ist ein schwedischer Journalist und Buchautor. Nach mehreren hochgelobten Sachbüchern, betrat er die Krimibühne und schrieb gemeinsam mit Mons Kallentoft »Die Fährte des Wolfes«.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.05.2018
Sprache Deutsch, Schwedisch
EAN 9783608110494
Verlag Tropen
Originaltitel Leon
Dateigröße 3600 KB
Übersetzer Christel Hildebrandt
Verkaufsrang 3115
eBook
eBook
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Zweiter Fall...

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

...für Zack Herry, den sympathischen, durchaus mit selbstzerstörerischem Charakter behafteten jungen Kommissar. Unabhängig vom ersten Band lesbar und meiner Meinung nach noch spannender und besser durchdacht als der erste, bereits wirklich gute Teil. Nachdem ein Junge tot auf einem verlassenen Fabrikgebäude entdeckt wird, taucht plötzlich ein weiterer Entführungsfall auf - das dramatische: Der Mörder lässt die Polizei beim grausamen "Schauspiel" zuschauen... Jetzt ist nicht nur Schnelle gefragt, sondern auch Taffheit und Verlässlichkeit. Zack muss dabei gegen innere Dämonen kämpfen... Wirklich topp und macht definitiv Lust auf noch mehr ;)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
7
5
0
1
0

Wirklich lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 16.08.2019

Ein etwas gewöhnungsbedürftiger Protagonist, da drogensüchtig, aber ein wirklich guter Schreibstil, der auch die Drogensucht in den Hintergrund drängt. Ich bin schon neugierig auf weitere Storys....

von einer Kundin/einem Kunden am 03.06.2019
Bewertet: anderes Format

Der zweite Fall führt Zack Herry und seine Kollegen zu einem Serienmörder, der es auf Kinder abgesehen hat. Ganz nebenbei muss Zack sein Leben in den Griff kriegen. Top Spannung!

Hoch oben
von einer Kundin/einem Kunden aus Clausthal-Zellerfeld am 26.11.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Auf einem Industrieschornstein in Stockholm wird ein grausiger Fund gemacht. Doch wer ist für diese schreckliche Tat verantwortlich. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Mit „In den Fängen des Löwen“ legt das Autorenduo Kallentoft und Lutteman den zweiten Fall rund um den Kriminalinspektor Zack Herry vor. Das Buch beinhal... Auf einem Industrieschornstein in Stockholm wird ein grausiger Fund gemacht. Doch wer ist für diese schreckliche Tat verantwortlich. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Mit „In den Fängen des Löwen“ legt das Autorenduo Kallentoft und Lutteman den zweiten Fall rund um den Kriminalinspektor Zack Herry vor. Das Buch beinhaltet zwar Verweise auf den ersten Fall, aber der Thriller lässt sich auch ohne Vorkenntnisse gut lesen und verstehen. Wie schon der Vorgänger so konnte mich auch das vorliegende Buch wieder schnell für sich einnehmen. Denn der Schreibstil ist von Beginn an spannungsgeladen und fesselnd. Man wird unweigerlich hineingezogen und mitgenommen in die dunklen Ecken von Stockholm und mit den Abgründen menschlicher Taten konfrontiert. Und mittendrin begegnet man Zack, der es als Polizist zwar besser wissen müsste, der aber trotzdem hier und da mal der scheinbaren Macht der Drogen erliegt. Dabei hat er als Polizist eindeutig was drauf, auch wenn seine Methoden manchmal etwas grenzwertig sind. Aber Zack ist nicht der einzige in diesem Team, der mit Problemen verschiedenster Art zu kämpfen hat. So erfährt man neben den eigentlichen Ermittlungen auch noch das ein oder andere über Abdula, Zacks Freund mit dem nicht ganz legalen Beruf, Esther, dem Nachbarkind oder seiner Kollegin Deniz. Sprich man wird nicht nur mit den Abgründen des Verbrechens konfrontiert sondern auch mit denen die jeder Mensch in sich trägt, seien sie klein oder groß. Kallentoft und Lutteman haben hier Charaktere erschaffen, die nicht immer einfach sind, die man aber zumeist trotzdem gern hat, auch wenn man ihnen vielleicht mal die Leviten lesen will. Sie sind einfach menschlich, in all ihren Facetten. Auch mit dem zweiten Fall konnten sie mich wieder voll überzeugen und ich freue mich schon auf den nächsten und ein Wiedersehen mit alten Bekannten.