Meine Filiale

Niemand hörte mein Weinen

Wenn der Peiniger aus der eigenen Familie kommt

Jayne Sterne

(1)
eBook
eBook
Fr. 8.90
Fr. 8.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Ein kleines Mädchen - ein schreckliches Verbrechen - ein zerstörtes Leben

Als die achtjährige Jayne das vom Bürgerkrieg zerrissene Nordirland verlässt, findet die Familie Unterkunft bei Verwandten. Zunächst sind alle froh, endlich in Sicherheit zu sein. Doch für Jayne beginnt eine Zeit der Qual: Ihr Onkel missbraucht sie immer wieder. Niemand ahnt, was vor sich geht, wenn Jaynes Eltern arbeiten und ihr Onkel bei ihr ist. Nur ein Mensch steht ihr bei: ihr grosser Bruder Stuart. Doch der Junge, der sie immer beschützt und liebevoll umsorgt hat, kämpft gegen seine eigenen Dämonen. Und als er Jahres später erfährt, was Jayne widerfahren ist, wird seine Wut übermächtig - und entlädt sich in einem entsetzlichen Verbrechen ...

Die bewegende Geschichte einer gestohlenen Kindheit - erzählt von einer mutigen Frau.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 263 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783732544998
Verlag Lübbe
Originaltitel Destroyed
Dateigröße 1835 KB
Übersetzer Sabine Schäfer
Verkaufsrang 26788

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

schlimm...
von Folie á deux aus Halle am 20.12.2019

Ich habe das Buch vor einigen Tagen zu Ende gelesen. Grauenvoll Dinge wurden der kleinen jayne angetan. Doch in der Hälfte des Buches geht es weniger um sie als um ihren Bruder. Manche Kapitel sind einfach sehr in die Länge gezogen mit den Problemen mit der ihr Bruder und seine Frau in ihrer Beziehung zu kämpfen hatten. Deshalb ... Ich habe das Buch vor einigen Tagen zu Ende gelesen. Grauenvoll Dinge wurden der kleinen jayne angetan. Doch in der Hälfte des Buches geht es weniger um sie als um ihren Bruder. Manche Kapitel sind einfach sehr in die Länge gezogen mit den Problemen mit der ihr Bruder und seine Frau in ihrer Beziehung zu kämpfen hatten. Deshalb nur drei Sterne


  • Artikelbild-0